Für schöne Tage in unserer Ponyschule, bitten wir Sie, unsere AGB zu lesen

Pferde sind Fluchttiere

Unsere Pony sind wohl erzogen und nervenstark. Trotzdem sind es Tiere, die bei Gefahr die Flucht ergreifen und nie völlig berechenbar sind. Deshalb können wir natürlich nicht zu 100 Prozent garantieren, dass immer alles reibungslos klappt und die Ponys nicht auch mal einen schlechten Tag haben und scheuen.

Wir sind natürlich bestrebt, solche Situation vorrausschauend zu vermeiden und zeigen den Kindern, wie sie solche Situationen vorbeugen und damit umgehen. Unsere Anlage, sowie die Ponys und wir selbst sind ebenfalls durch eine große Betriebshaftpflicht abgesichert.

Das Wetter

Da wir (noch) keine Halle oder Reitzelt haben, sind wir vom Wetter in jeder Jahreszeit abhängig. Genau wie die Ponys ihr Fell wechseln, können wir uns dem Wetter anpassen und das tun wir gerne, denn wir sind an der frischen Luft und genießen die Natur.

Damit auch Ihre Kinder bei jedem Wetter mit den Ponys Spaß haben können, bitten wir Sie, sie dementsprechend einzukleiden. Außer bei Dauerregen, Sturm und Minusgraden lassen wir uns den Tag nicht vermiesen!

Die Ausrüstung der Kinder

Das Tragen eines passenden Helms ist in unserem Unterricht Pflicht. Da wir keine Helme vorrätig haben, sollen die Kinder unbedigt einen geeigneten Helm mitbringen. Wir empfehlen Reitsport- oder Fahrradhelme, die nicht rutschen uns sicher am Kopf sitzen und beraten Sie gern, wo es solche Helme zu kaufen gibt.

Da wir auch mal über Stock und Stein gehen, sollten die Kinder festes Schuhwerk tragen, am besten wasserdicht. Natürlich eignen sich auch Reitstiefel, diese schränken aber vor allem am Boden die Beweglichkeit ein. Wie bereits beschrieben, sollten die Kinder ausßerdem wetterfest gekleidet sein. Sie können sich bei uns in einer großen Holzhütte auch gerne umziehen.

Organisation

Die Organisation hinter unserer Ponyschule ist immens. Wir möchten Kindern und Eltern nicht nur tolle Angebote, sondern auch guten Service bieten. Wir lieben unsere Arbeit, müssen aber trotzdem auf kurzfristigen Ausfall reagieren können, was in den meisten Fällen leider dennoch nicht möglich ist.

 

Gebuchte Termine sind bis zu drei Tagen vorher stornierbar. Später abgesagte Termine werden in Rechnung gestellt.
Warum ist das so?
Termine sind dafür da, ernst genommen und eingehalten zu werden. Gerade für uns ist dies unheimlich wichtig, denn die Einnahmen der Ponyschule sind unsere Erwerbsgrundlage.
Zum anderen müssen wir bei Terminausfall reagieren und umorganisieren können. Der Termin muss wieder frei gestellt werden und wird im besten Fall kurzfristig neu belegt.

Die Stornierung kann selbstverständlich auch telefonisch oder per WhatsApp erfolgen.

Termine, die Aufgrund von Quarantäne nicht wahr genommen werden können, sind von dieser Regelung ausgenommen.

Für Termine kann ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.

Materialien

Bei allen Angeboten händigen wir den Kindern Materialien rund um die Ponys aus. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir diese Zeichnungen, Grafiken und Infos selbst erstellt haben und sie nur für die Nutzung innerhalb unserer Ponyschule verwendet werden dürfen.

Deshalb unterliegen sie dem Copyright, dass es nicht erlaubt, die Materialien zu vervielfältigen, online zu stellen oder an Mitbewerber weiter zu geben.