was gibt es neues?



Preisanpassungen

Liebe Eltern,

die Inflation, wirtschaftliche Probleme und der erhöhte Mindestlohn gehen auch an uns nicht spurlos vorbei.

 

In den letzten Wochen und Monaten mussten wir mit erheblichen Mehrkosten umgehen, die nun nicht mehr tragbar sind. Nun steht der "teure" Winter an.

 

Das Pferdefutter, die Erhaltungskosten, Tierarzt/Hufschmied und die Mitarbeiter müssen finanziert werden.

Da wir als Dienstleister von unseren Einnahmen leben, müssen wir die Preise dementsprechend anpassen.

 

Pferde sind wunderbar - aber nicht günstig.

 

Die Preisanpassungen decken lediglich die gestiegenen Umlagen. Sie fahren uns keinen erhöhten Gewinn ein.

 

Wir bitten Euch um Verständnis, dass wir unsere Preise ab Oktober erhöhen werden und hoffen, dass Ihr trotzdem weiterhin gerne kommt.

 

Unsere neuen Preise:

Einzelunterricht, 45 min - 45 Euro

Gruppe à vier Kindern, 1,5 Stunden - 40 Euro

Therapeutische Stunden, 60 min - 70 Euro



Equine Ergotherapie

Unsere Viktoria ist bereits seit 2017 angestellte Ergotherapeutin im Therapeutischen Zentrum in Porta Westfalica. Seit 2020 bereichert sie unsere Ponyschule mit ihren fachlichen Kenntnissen und leitet die Reit- und Therapieeinheiten, sowie den Pony-Führerschein, mit einer unvergleichlichen Leidenschaft.

 

Unsere Arbeit wurde intensiver und umfangreicher, da unsere Ponyschule und Angebote aufgrund der starken Nachfrage wachsen.

 

Es entstand die Idee, die Möglichkeiten im therapeutischen Bereich weiter auszuschöpfen und so machte Viktoria die Weiterbildung zur Equinen Ergotherapeutin, die sie mit einem herausragenden Ergebnis bestand.

 

Dabei werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf Grundlage des sensomotorisch-perzeptiven, motorisch-funktio­nellen und psychisch-funktionellen Ansatzes unter Einbeziehung des Mediums Pferd behandelt. Dessen Einsatz unterstützt dabei die Zielsetzung der ergotherapeutischen Behandlung.

Das Pferd spricht den Menschen auf fast allen Ebenen an. Es spiegelt sein Verhalten, führt zur besseren Wahrnehmung eige­ner Gefühle und Bedürfnisse, gibt Halt und setzt Grenzen, fordert Respekt und Wertschätzung und noch so viel Mehr, was mit Worten nicht zu beschreiben ist.

 

Zusammen mit dem TZP haben wir nun tolle Neuigkeiten!

 

Neben den Angeboten in der Ponyschule, können Kinder, die eine interdisziplinäre Frühförderung in Anspruch nehmen und dem Therapeutischen Zentrum angegliedert sind, von der Equinen Ergotherapie auf unserem Hof in Heimsen profitieren.

 

Patienten und Interessierte, die mit einem therapeutischen Privatrezept zu uns kommen möchten, bieten wir ebenfalls therapeutischen Unterricht mit unseren Pferden an.

 

Generell sind viele Rezepte und Abrechnungen im Einzelfall zu klären, deshalb ruft uns für weitere Informationen gerne an.

 

Hier gehts zur Equinen Ergotherapie



Horst goes Turnier

Am 4. September machten wir uns auf den Weg nach Rastede zum Shettytag der IG Shetland.

 

Der perfekte Rahmen, um das erste Mal mit unserem Horst Turnierluft zu schnuppern und seine Fahrausbildung (neben seinem Hauptjob in der Ponyschule) auf starke Nerven zu überprüfen. Also luden unsere Kim und ich Horst inklusive Kutsche auf den Anhänger (ja, sie passten aufgrund der „Größe“ beide gleichzeitig drauf) und freuten uns auf einen schönen Tag.

 

Zur Vorbereitung hatten wir aufgrund der Bauarbeiten zu Hause leider kaum Zeit, sodass wir wenigstens zwei Mal die Dressuraufgabe fuhren und ansonsten auf ein bisschen Glück auf unserer Seite hofften.

 

Im Kegelparcours fuhren Kim und ich eine flotte Runde und blieben ohne Fehler. Da es der erste Start für Horst war, war uns wichtig, sicher und ruhigzu fahren, was uns auch gelungen ist.

 

In der Dressur waren wir beide etwas aufgeregt, da Horst gerne mal einen Schlenker einlegt, wenn er einen großen Stein am Straßenrand entdeckt. Der Dressurplatz war quasi voll davon. Also bemühten wir uns, jede Ecke ordentlich auszufahren und Horst daran auch nicht zweifeln zu lassen. Seine große Stärke sind seine herausstechenden Grundgangarten im Schritt und Trab, die man auf den ersten Blick bei einem Minishetty nicht vermutet. Wir haben versucht, diese in den Verstärkungen auch zu zeigen und „herauszufahren“, wofür es großes Lob aus dem Richterwagen gab.

 

Horst hat uns alle von den Socken gehauen, denn wir wurden in der Dressur dritte und vierte und im Kegel vierte und fünfte!



Die Fohlen sind da!

Unsere beiden Ponyschulponys haben endlich ihre Fohlen bekommen!

 

Lily hat uns eine Vollschwester zu Polly geschenkt (gleiche Anpaarung). Sie wird die gleiche Farbe wie Polly bekommen und wir haben ihr den Namen "Saela" gegeben (scharfes S, Betonung auf dem e)

 

Polly hat ein sehr kräftiges Hengstfohlen bekommen, das die gleiche helle Farbe wie Lily und Guapa hat: Ein Einhorn mit blauen Augen und rosa Haut. Er hat den Namen "Limero".

 

Noch haben die Mamas etwas Babypause aber werden bald schon wieder mitarbeiten.

 

Wir sind überglücklich über unseren tollen Nachwuchs!



Die kleine Lotti hätte fast mit dem Reiten aufgehört, nachdem sie einige Male unfreiwillig absteigen musste, ehe sie in unsere Ponyschule kam.

 

Stück für Stück haben wir ihr Selbstbewusstsein gestärkt und langsam an unterschiedlichen Aufgaben gearbeitet, die ihr nicht nur Sicherheit geben, sondern auch eine Menge rund um das Thema Reiten gezeigt haben.

 

Das geht am besten im Unterricht mit unterschiedlichen Pferden, abgestimmt auf den jeweiligen Reiter. Und das ist nicht nur bei Kindern so, sondern auch bei uns Erwachsenen.

 

Innerer Zügel, äußerer Zügel, schneller, langsamer, Galopp, Stange…. – ganz schön viel auf ein Mal, was man beim Reiten so beachten muss. Könnt Ihr Euch noch an Eure Anfänge erinnern?

 

Mir hat damals eine Menge gefehlt. Vor allem das Wissen, warum ich etwas tun oder eben nicht tun soll. Mach einer hat diverse Zusammenhänge bis heute nicht verstanden – wie auch, wenn es einem niemand erklärt!?

In unserer Ponyschule lieben wir dreckige und glückliche Ponys, an denen man das Putzen lernt. Für einen unabhängigen Sitz eignen sich zum Beispiel Fellsättel und anfangs reiten die Kinder gebisslos, ohne eine richtige Trense. Und jede – wirklich jede – Kleinigkeit, erklären wir, bis es auch jeder verstanden hat. Und das nicht nur in der Ponyschule, sondern auch im Unterricht mit den „Großen“ und deren eigenen Pferden.

 

All das findet im Einzel- und Gruppenunterricht, dem Pony-Führerschein oder Einzelstunden mit therapeutischen Hintergrund in unserer Ponyschule in Heimsen statt.



Frohe Weihnachten!

Liebe Eltern, liebe Kinder,

zunächst möchten wir uns für Eure zahlreiche Teilnahme im Jahr 2021 bedanken! Wir freuen uns, dass unsere Ponyschule so erfolgreich wächst und sind zuversichtlich, auch im nächsten Jahr weitere schöne Stunden mit den Kindern zu verbringen!

Wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022 und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!



Ponyaction im September

Einig waren sich alle: Das hat eine Menge Spaß gemacht!

 

Unser großer Horse Trail stand an unseren Ponyactiontag bereit und gab den Kindern und Eltern die Möglichkeit spannende Aufgaben mit den Ponys zu erleben.

 

Regenschirme, Brücke, Wippe, Besenpolo - gar nicht so einfach, wenn die Kinder genau wissen, wie es geht und es ihren Eltern erst erklären müssen. Die mussten nämlich auch ran, denn der Ponyactiontag ist ein Erlebnis für die ganze Familie!

 

Freudestrahlend und überglücklich werden die Kinder diesen Tag wohl nicht so schnell vergessen.



Unser Diesjähriges Fohlen ist da!

Am 6.6. kam der kleine DION auf die Welt und flitzt seitdem durch die Ponyherde. Er ist ein ganz toller und lieber junger Mann, der später mal eine Menge her machen wird.

 

Derzeit lernt er von den anderen Ponys, wie man sich benimmt und was es alles zu entdecken gibt. Seine Mama passt immer gut auf ihn auf.

 

Ist er nicht süß?



2021

Wir starten ab Ende April wieder!

Endlich kann es wieder los gehen! Schaut doch mal unter unseren Terminen nach, was Euch interessiert. Wir freuen uns auf Euch!

 



2020

Happy Halloween!

🧟‍♀️🐴


So kurz war die Saison unserer Ponyschule in diesem Jahr - leider. Die Kinder des aktuellen Kurses hatten deshalb schon heute den letzten Tag inklusive Urkundenvergabe, obwohl wir gerne noch bis Weihnachten weiter gemacht hätten.

Deshalb haben wir uns heute passend zum Tag ein paar schöne Sachen ausgedacht und die Kinder hatten noch einmal ein tolles Erlebnis. Unsere Stute Blind Date stand als lebende Leinwand zur Verfügung ist den ganzen Tag die Attraktion im Dorf.



Was ist das Besondere am Konzept "Pony-Führerschein?"

 

In Kooperation mit Loesdau gibt Konzeptleiterin Marion Ogriseck Antworten auf viele Fragen rund um unsere Arbeit.

 

Lest doch mal rein:



Unsere Ponys bekommen Unterstützung im Mini-Format!

Mini-Shettlandpony "Horst" (oder auch "Horsti Borsti") ist ganze 85 cm groß und übersäht von einhundertund... unzähligen Punkten.

 

Er ist ein wirklich ganz feiner und lieber Kerl, der die Zeit mit den Kindern sehr genießt und sofort einen Draht zu ihnen findet.

 

Gerade für die ganz Kleinen ist er der Richtige und zeigt den Kindern auf einer (Größen-) Ebene, wie schön es ist, mit Ponys zusammen zu sein.

 

Wir freuen uns riesig über Horst und die Kinder erst recht!



Beim letzten Ponyfürerschein in diesem Jahr hat das Wetter super mitgespielt. Wir konnten noch einmal die Sonne genießen und die Kinder mussten sich nun erst einmal von den Ponys verabschieden, denn wir legen bis März eine Winterpause an, damit wir auf dem Pony nicht erfrieren.

 

Schaut also gerne wieder vorbei, wenn ihr in 2020 dabei sein wollt.

 

Wir freuen uns auf Euch!



Loesdau ist Sponsor der Pony-Führerschein-Betriebe!

Zur den diesmaligen Pony-Führerschein-Urkunden gab es ein Überraschungspaket von Loesdau dazu. Ein Turnbeutel war gefüllt mit Schlüsselanhängern, Stickern, Bildern, Gutscheinen, uvm. Darüber haben sich die fleißigen Mädels riesig gefreut!

 

Alle Kinder, die neu zum Pony-Führerschein dazu kommen, dürfen sich auch auf diese Überraschung freuen!



2019

Im August waren wir auf der Regionalschau der IG Welsh Hannover sehr erfolgreich unterwegs. Laura war mit ihrem Reitpferd Jonny zusammen mit der 13 jährigen Fenja und Benny am Start. Laura wurde mit Jonny im Springen 4. in der Dressur 3. und im Trail 1.

 

Aber auch unser Benny machte seinem guten Ruf als Kinderpony alle Ehre. Die beiden starteten in vier unterschiedlichen Prüfungen und räumten immer den zweiten Platz ab. Im First Ridden (Reiterwettbewerb), Junior Handling (Mustern und Dreiecksbahn für Kinder und Jugendliche), gerittenem Trail und der Wallachklasse schenkte mein 24 jähriger Welsh A Wallach ihr sein Vertrauen.

 

Wir sind ganz stolz auf die Ponys!



2018

Unsere Ponys haben die Haare schön - und die Kinder eine schöne Ponyführerschein-Urkunde. In einem kleinen Parcours konnten sie Ihren Eltern zeigen, was sie alles im zweiten Ponyführerschein gelernt haben. Das kann sich sehen lassen! Ein paar Kuscheleinheiten gab es natürlich auch noch.



Ganz erfolgreich haben unsere Mädels und Jungs ihren Ponyführerschein mit nach Hause genommen.

 

Das tolle am ersten Ponyführerschein ist, das die Kinder einfach bei uns weiter machen können, denn es gibt noch viel mehr über unsere Ponys zu wissen!

 

Somit sind wir nun in die zweite Runde gestartet und freuen uns auf weitere schöne Ponytage.



Tag der offenen tür am
21. oktober

Auf unserem Tag der offenen Tür haben drei Kinder unserer Ponyschule ihr erstes Turnier bestritten. In einem kniffligen Trail mussten die drei mit den Ponys über Brücken, Plane und Stangen, was gar nciht so leicht war.

 

Jeder der drei bestand die Prüfung und konnte sich über eine große Turnierschleife freuen. Die Richterin war sehr beeindruckt von den dreien lobte sie.

 

Die Mädels haben das wirklich hervorrangend mit den Ponys gemacht, sie richtig geführt und sicher durch jedes Hindernis gebracht. Wir sind sehr stolz!



Unser Ponyactiontag hat den Kindern wieder einmal einen unvergesslichen Tag bereitet! Rauf und runter, durch die verschiedensten Hindernisse ging es für die Kinder und unsere Ponys.

 

Dabei mussten die Kinder den Ponys auch beweisen, ob sie gute Chefs und ein guter Freund sind, denn wer weiß schon, ob unter der Plane nicht doch ein Monster lauert?



2017

Karfreitag war Ponyactiontag!

Unsere Ponys haben den Kindern bei wunderbarem Wetter ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Zusammen mit den Eltern ging es über Standen, Slalom und das Podest.

 

Außerdem konnten wir unseren neuen Wassergraben und die Haarfarbe testen! Die Kinder meinen: SUPERGUT!

 

Mehr zu unseren Ponyactiontagen findet Ihr hier.



Das lange Warten hat sich gelohnt! Mit zwei Wochen über dem Geburtstermin hat unsere Ponydame Lily am 24.3.17 ihr Fohlen bekommen.

 

"Lilys Polly Pocket" heißt das kleine Stutfohlen in einer ganz besonderen Farbe, die sich Braunisabell nennt.

 

Wir sind alle ganz verzaubert und verfolgen jeden Schritt und Tritt der beiden, die sich bester Gesundheit erfreuen.

 

Nun müssen wir noch ein bisschen warten, bis unsere zweite Ponymama Sunny auch ihr Fohlen bekommt.

Bitte habt deshalb ein wenig Verständniss, wenn es mit der Beantwortung von Emails etwas länger dauert. Wir sind voll im Fohlenfieber!



Unsere Ponymädels und Ponyjungs erhielten ihren Ponyführerschein! Manche sind sogar schon echte Profis und länger dabei und erhiehlten damit den Ponyführerschein Nr. 3!

 

Wir sind mächtig stolz auf Euch, denn neben den vielen Themen rund ums Pony konntet Ihr sogar schon im Schritt und Trab an der Longe zeigen, dass ihr mal gute Reiter und Reiterinnen werdet.

 

Jedes mal konnte man die Fohlen im Bauch unserer Ponydamen ein bisschen mehr spüren. Deshalb pausieren wir mit dem umfangreichen Ponyführerschein nun bis Mai und starten dann mit hoffentlich zwei gesunden Fohlen im Gepäck.

 

In der Zwischenzeit bieten wir Euch aber einzelne Ponyactiontage an. Alle Infos und Termine dazu findet Ihr hier.



Wir hatten Besuch von unserem Hufschmied und bei seiner Arbeit gab es viel zu schauen und zu lernen. Ein ganz besonderer Tag! Pascal zeigte uns, wie man die Hufe richtig pflegt, was man für Werkzeug braucht und wo die Ponyhufe besonders empfindlich sind. Außerdem durfte jeder ein Hufeisen mit nach Hause nehmen



Unsere beiden Ponykindergruppen haben ihren Ponyführerschein bekommen!

 

Anfänger und Fortgeschrittene haben gleichermaßen viel in den letzten Wochen gelernt und wir sind sehr stolz, dass sie mittlerweile so gut wissen, was ein Pony wirklich braucht.

 

Zu jeder Ponyführerschein-Vergabe kommen natürlich auch die Eltern damit die Kinder zeigen können, was in Ihnen steckt und was sie für gut Ponyflüsterer geworden sind.

 

Wir bedanken uns für eine tolle Zeit und den letzten Ponyführerschein in diesem Jahr bei den Kindern und Eltern!



Die Pferdesprache lernen und dabei ein kleines bisschen über sich selbst hinaus wachsen - das und vieles mehr erleben die Kinder bei uns im Ponyführerschein.

 

Hier seht Ihr unseren Ältesten bei seiner Arbei! Benny ist mit seinen 24 Jahren der absolute Kinderliebling und wird es sicher auch noch lange bleiben. Mehr über unsere Ponys findet ihr hier!



Im aktuellen Ponyführerschein gibt es wieder eine Menge zu lernen! Wie gebe ich dem Pferd einen leckeren Apfel so, dass danach noch alle Finger dran sind? Wie geht eigentlich ein "Pferdeknoten"? Und was ist das besondere an der Pferdemähne?

All das und vieles mehr gibt es in unserer Ponyschule zu entdecken. Mitte Oktober startet der nächste Ponyführerschein.

 

Mehr Infos hier.



Viele viele bunte... Farben, Kinder und Ponys! Auf dem Kinderfest in Heimsen konnten die Kinder neben Reiten und einer kleinen Ponyshow die Fingermalfarbe auspacken und sich auf dem weißen Fell der Ponys verewigen, bis es keine freie Stelle mehr gab!



Unser Ponyführerschein und damit das regelmäßige Lernen rund ums Pferd ist gestartet. Neben viel Spaß vemitteln wir den Kindern allerdings auch eine menge Wissen. Jeder bekommt eine eigene Ponyführerschein-Mappe, die jedes Mal mit neuen Merkblättern und Materialien gefüllt wird. Somit vergeht die Zeit bis zum nächsten Mal ganz schnell und die Themen können mit den Eltern zuhause wiederholt werden. 

Dass es außer Führen und Reiten noch eine Vielzahl anderer Möglichkeiten der Bewegung gibt, lernen die Kinder auch. Hier zum Bespiel das Longieren. Die Stimmkommandos waren ja schon beim Führen bekannt und mit einer guten und einfachen Körpersprache klappte auch das longieren, wie von selbst!


Termine an Himmelfahrt und Pfingsten

Rund um Pfingsten bieten wir Euch zwei Extratermine für Einzelunterricht an! Bucht rechtzeitig, da wir immer sehr schnell voll sind.

 

Himmelfahrt - 26.5. - 10-15 Uhr

Pfingstmontag - 6.6. - 10-15 Uhr

 

 

Bucht rechtzeitig, da wir immer sehr schnell voll sind!